Granuloma anulare

Letztmals aufdatiert: 2020-11-19

Autor(en): -

  • Colcott-Fox, 1895
  • Radcliffe-Crocker, 1903

Granuloma annulare

Granulomatöse, benigne ringförmige Papeln und Plaques.

  • Frauen > Männer
  • Insbesondere im jungen Alter (Kinder, Teenager)
  • Plaque-Typ des Granuloma anulare
  • Granuloma anulare perforans
  • Granuloma anulare subcutaneum
  • Erythematöses Granuloma anulare
  • Granuloma anulare disseminatum
  • Granuloma anulare giganteum
  • Granulomatosis disciformis chronica et progressiva (Miescher's Granulom)
  • Polyätiologisch
    • Genetik
    • Traumen
      • Iktusreaktionen
    • Infekte
    • Autothyreoitiden
    • Diabetes mellitus
    • Zu intensive Vitamin D3 Therapie (Granuloma anulare vigantolicum)
  • Meist solitär, jedoch auch gelegentlich disseminierte (Granuloma anulare disseminatum) weißliche bis hautfarbene, ringförmige, anulläre Papeln und Plaues
  • Granuloma anulare giganteum: Bei flächiger Ausbreitung (selten bis zu 10 cm)
  • Granuloma anulare perforans: zentrale Nabelung mit Krustenbildungen
  • Klinisches Bild
  • Biopsie
  • Bei ↑ Größe oder Dissemination
    • (Blutzucker-Tagesprofil, Glukosebelastungstest)
    • Röntgen-Thorax
    • Fokussuche

Akren, Hand- und Fußrücken, Fingerrücken, Gelenkstreckseiten

Oft Monate oder Jahre lang andauernd, dann häufig spontane Rückbildung.

Kinder:

  • Meist kommt es zu einer spontanen Remission
  • Ggf. okklusiv topische Steroide

Dermokortikoide

  • Mometasonfuorat Crème/Lösung/Salbe
  • Clobetasol Crème/Salbe
  • Kenacort-A 10 /40 mg Injektionssuspension
  • Kryochirurgie mit flüssigem Stickstoff

Bestrahlungstherapie

  • Lokale PUVA-Creme-Therapie

Systemische Therapie

  • Hydroxychloroquin p.o. initial 400 mg tgl. für 4-8 Wochen, dann 200 mg 1x tgl.

Bei generalisiertem Befall

  • Acitretin p.o.
    • Initial:0,5 mg/ kg KG 1x tgl.
    • Erhaltungsdosis: 0,1-0,2 mg/ kg KG 1x tgl.
  • Dapson p.o. 100-200 mg tgl.
    • In der Schweiz sind aktuell keine Präparate zugelassen
    • Vor Gabe: Ausschluss eines Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenasemangels
    • Met-Hb: sollte 2 Wochen und 6 Wochen nach Beginn der Therapie kontrolliert werden
  1. Schulze-Dirks A, Petzold D. Granuloma anulare disseminatum - erfolgreiche Therapie mit Fumarsäureester. Der Hautarzt 2001;52:228-30.
  2. Jantke ME, Bertsch HP, Schön MP, Fuchs T. Therapie des Granuloma anulare disseminatum mit Anthralin. Hautarzt 2011;62:935-9.
  3. Lebwohl, Mark. Treatment of Skin Disease: Comprehensive Therapeutic Strategies. Elsevier, 2014. Print.