Lichen scrophulosorum

Letztmals aufdatiert: 2019-03-15

Autor(en): -

Hebra 1860.

Tuberculosis cutis lichenoides.

Im Rahmen einer Tbc-Infektion kommt es zum Auftreten lichenoider Papeln bei hypererger Immunitätslage.

Insbesondere im Kindes- und jugendlichen Alter vorkommend.

Starke Immunreaktion im Rahmen einer Tbc-Infektion.

  • Symmetrisch, perifollikulär und follikulär angeordnete, gelb-braune, erythematöse Papeln.
  • Anamnese.
  • Klinik.
  • Tuberkulin-Test (Mendel-Mantoux). 
  • Quantiferon-Test.
  • Biopsie.
  • Zum Ausschluss einer Systembeteiligung:
  • Thorax-Röntgen oder CT- Thorax.
  • Sonographie des Abdomens und der Nieren.
  • Am Morgen (nüchtern bis zu 4h) an 3 an einander folgenden Tagen, muss Sputum gesammelt werden.
  • Am Morgen an 3 an einander folgenden Tagen Urin abgeben (Flüssigkeitsrestriktion am Vorabend!).
  • Bronchoalveolare Lavage (BAL).
  • Insbesondere am seitlichen Stamm.

Tuberkuloide Strukturen, Langhans-Riesenzellen, Nekrosen. 

  • Spontanheilung innerhalb von Wochen.
  • Ggl. Rezidive.

Topische Therapie.

Elocom.

 

Therapieschema:

 

Die Initialphase sollte 8 Wochen/2 Monate lang andauern. In dieser Zeit wird die Mehrheit der Bakterien abgetötet. In der darauffolgenden (über Monate hinweg dauernden) Therapiephase wird versucht, die verbleibenden Bakterien zu eliminieren. Die antituberkulöse Therapie sollte für zumindest 2 Monate nach Hauterscheinungsfreiheit fortgesetzt werden.

 

Die Therapie sollte individuell zwischen 12-24, jedoch mindestens 6 Monate andauern!

 

Induktionsphase (2 Monate):

  • Rifampicin p.o. 10 mg/kg KG/ d
  • Isoniazid p.o. 5 mg/kg KG. (mit Vit B 6)
  • Pyrazinamid p.o. 35 mg/ KG/ d ggf. Kombination mit Allopurinol!
  • Ethambutol p.o. 15 mg/kg KG/ d
  • Eine deutliche Besserung ist in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle nach 1 ½ Monaten zu sehen.

 

·         Konsolidierungsphase:

  • Induktionsphase (2 Monate):
  • Rifampicin p.o. 10 mg/kg KG/ d
  • Isoniazid p.o. 5 mg/kg KG. (mit Vit B 6)
  • Ethambutol p.o. 15 mg/kg KG/ d (kann sofern eine Isoniazid-Resistenz ausgeschlossen wurde auch weggelassen warden)
  • HIV Pat.: Therapie muss ≥ 7 Monate erfolgen. Ethambutol sollte, bei einer zusätzlichen Therapie mit NNRTI, gegen Streptomycin p.o. 15-20 mg/kg KG/ d (ab > 60 J. max 750 mg) ersetzt werden.
  1. Camacho D, Pielasinski U, Revelles JM, Gorgolas M, Manzarbeitia F, Kutzner H et al. Lichen scrofulosorum mimicking lichen planus. Am J Dermatopathol 2011;33:186-91.
  2. Joshi HS, Zacharia A , Warrier A. Lichen scrofulosorum. BMJ Case Rep 2014;2014.
  3. Patra S, Patro B, Patel R, Aneja S , Sarkar D. Lichen scrofulosorum presenting as pyrexia of unknown origin. J Coll Physicians Surg Pak 2014;24:141-2.
  4. Singal A , Pandhi D. Lichen scrofulosorum and endometrial tuberculosis: a novel association. Int J Dermatol 2016;55:322-4.
  5. Tobita R, Sumikawa Y, Imaoka K, Murata S, Dekio I, Maruyama R et al. Lichen scrofulosorum caused by pulmonary Mycobacterium avium complex (MAC) infection. Eur J Dermatol 2011;21:619-20.