Prurigo nodularis Hyde

Letztmals aufdatiert: 2021-04-04

Autor(en): Navarini

Hyde 1909

Prurigo simplex chronica

Pruriginöse Dermatose. Die Primäreffloreszenz ist die unsichtbare und nicht objektivierbare Seropapel, welche sich im Verlauf zu Knoten verändert.

Frauen > Männer

Die Ursache sind unbekannt. Möglicherweise liegt eine sensomotorische Polyneuropathie zugrunde. Die intraepidermale Nervenfaserdichte ist reduziert. Es besteht eine Überlappung zum Lichen simplex chronicus, für den ebenfalls ein Circulus vitiosus (Juckreiz- Kratzen-Juckreiz) postuliert wird.

Pruriginöse, z.T. hyperkeratotische, meist erythematös bis hautfarbene Knoten. Die Knoten stehen jeweils diskret voneinander. Die Unterscheidung zur Prurigo simplex subacuta von Hebra besteht primär darin, dass letztere Exkorationen produziert und kleinere, ausgekratzte Knötchen, aber nicht dicke Prurigo-Knoten wie die Prurigo nodularis Hyde. 

Anamnese

Klinik

Biopsie

Stamm, Extremitäten. Interscapuläres Schmetterlingszone bleibt je nach Beweglichkeit der Patientin frei. 

Prurigo-Knoten mit deutlicher Akanthose zentral, Orthohyperkeratose, nur fokale Parakeratose. Aufgekratzte Knoten zeigen eine unspezifische abräumende Reaktion mit Neutrophilen. Es finden sich regelmässig neurale Strukturen: Pautrier-Neurome. Da die Knoten länger persistieren, gibt es eine Fibrose, Kollagenfasern in 90° Orientierung zur Hautoberfläche.

Pruriginöses, präbullöses Pemphigoid nicht verpassen!

Der Margo liber der Fingernägel sollte 2x wöchentlich gekürzt werden, so dass Kratzen des Patienten nicht sofort zur Exkoriation führen kann. 

Chronischer Verlauf zu erwarten.

  1. Kryotherapie 2 x 15sek von einzelnen Knoten führt zu deren Zerstörung und wird von gewissen Patienten sehr geschätzt.
  2. Körperlotion mit 1-2% Menthol
  3. Capsaicin-Crème
  4. Gabapentin 300 mg, ggf. 3x 300 mg oder Pregabalin 150 mg, ggf. Steigerung bis auf 600 mg tgl.
  1. Nakamura M, Koo JY. Phototherapy for the treatment of prurigo nodularis: a review. Dermatol Online J. 2016 Apr 18;22(4)
  2. Errichetti E, Stinco G. Dermoscopy in General Dermatology: A Practical Overview. Dermatol Ther (Heidelb). 2016 Dec;6(4):471-507.
  3. Tsianakas A, Zeidler C, Ständer S. Prurigo Nodularis Management. Curr Probl Dermatol. 2016;50:94-101