Tinea pedis

Letztmals aufdatiert: 2021-10-15

Autor(en): -

Athletenfuß, Tinea pedum, Fußpilz. athlete`s foot.

Pilzerkrankung der Füße.

  • Einteilung
    • Dyshidrotischer Typ
    • Hyperkeratotischer-rhagadiformer Typ
    • Interdigitaler Typ
    • Mokassintyp
    • Oligosymptomatischer Typ

Inzidenz: 20%-80%

  • Erreger
    • Trichophyton rubrum (ca. 80%)
    • Trichophyton mentagrophytes (ca. 10%)
    • Epidermophyton floccosum (ca. 4%)
    • Microsporum canis
    • Microsporum gypseum
  • Prädispositionierende Faktoren
    • Fußfehlstellungen
    • Häufiges Tragen enger Schuhe
    • Traumen
    • Hyperhidrose
    • Durchblutungsstörungen (Akrozyanose)
    • Diabetes mellitus
    • Periphere Neuropathie
    • Familiäre Disposition
    • Männliches Geschlecht
  • Infektion durch Dermatophyten (s.o.). Die Übertragung kann Menschen von Mensch zu Mensch oder über den Fußboden (Hallenbad) erfolgen
  • Dyshidrotisches Fußekzem: Palmar dyhidroseforme Bläschen insbesonder im Fußgewölbe lokalisiert
  • Interdigitaler Typ: Interdigital zeigen sich Rhagaden und trockene Schuppen
  • Mokassintyp: Weißliche, schuppende Plaques. Die Distribution erinnert an Mokassins
  • Hyperkeratotischer-rhagadiformer Typ: Im Vordergrund stehen die ausgeprägten Hyperkeratosen. Oft besteht eine Schmerzhaftigkeit beim Gehen, wenn Rhagaden bestehen. 
  • Oligosymptomatischer Typ: Interdigital minimale Rötung, und feine Schuppung. An den Fußkanten kann eine Hyperkeratose zu beobachten sein
  • Klinik
  • Erregernachweis (Schuppen, Pustelinhalt: nativ und Kultur; Biopsie)
  • Erysipel
  • Kontaktallergie
  • Tinea unguium
  • Clotrimazol Spray 2-3x / Woche
  • CAVE: Bei längerer topischer antimykotischer Behandlung kann es zu einem gramnegativen Vorfußinfekt (Vertreibung der grampositiven Flora) kommen

Chronischer Verlauf.

Therapie der 1. Wahl nach Lebwohl  
Clotrimazol A
Miconazol A
Therapie der 2. Wahl nach Lebwohl  
Terbinafin 1% A
Ciclopirox A
Therapie der 3. Wahl nach Lebwohl  
Photodynamische Therapie D
Systemisch  
          Terbinafin A
          Itraconazol A
          Fluconazol A
          Griseofulvin A

 

  • Topische Therapie
  • Clotrimazol- Crème
  • Terbinafin (Crème 1%, Lsg. 1%, Spray)
  • Ketoconazol-Crème (Crème 2%)
  • Amorolfin-Crème (0,25%-Crème)
  • Griseofulvin-Crème: in der Schweiz nicht im Handel
  • Bifonazol-Creme: in der Schweiz nicht im Handel
  • Econazol (Creme 1%)
  • Ciclopirox (Crème oder Lsg.)

 

 

  • Die Zehenzwischenräume sollten immer trocken gehalten werden
  • Barfussgehen sollte vermieden werden
  • Da sich in den Socken und Schuhen auch Pilze befinden können empfehlen wir: Wäsche aller! Socken mit mindestens 60°C
  • Konsequente Desinfektion des Schuhwerks (z.B.: mit handelsüblichem Desinfektionsspray wie z.B.: Octenidin)
  1. Aste N, Pau M, Aste N, Biggio P. Tinea pedis observed in Cagliari, Italy, between 1996 and 2000. Tinea pedis in Cagliari, Italien, zwischen 1996 und 2000. Mycoses 2003;46:38-41.
  2. Lachapelle JM, De Doncker P, Tennstedt D, Cauwenbergh G, Janssen PA. Itraconazole compared with griseofulvin in the treatment of tinea corporis/cruris and tinea pedis/manus: an interpretation of the clinical results of all completed double-blind studies with respect to the pharmacokinetic profile. Dermatology 1992;184:45-50.
  3. Lacroix C, Baspeyras M, de La Salmoniere P, et al. Tinea pedis in European marathon runners. Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology 2002;16:139-42.
  4. Lupa S, Seneczko F, Jeske J, Glowacka A, Ochecka-Szymanska A. Epidemiology of dermatomycoses of humans in Central Poland. Part III. Tinea pedis. Mycoses 1999;42:563-5.
  5. Satchell AC, Saurajen A, Bell C, Barnetson RS. Treatment of interdigital tinea pedis with 25% and 50% tea tree oil solution: A randomized, placebo-controlled, blinded study. Australas J Dermatol 2002;43:175-8.
  6. Goldstein, A. (2016). Dermatophyte (tinea) infections. Uptodate.com. Retrieved 30 May 2016, from http://www.uptodate.com/contents/dermatophyte-tinea-infections?source=search_result&search=tinea+corporis&selectedTitle=1~51