Tuberculosis fungosa serpiginosa

Letztmals aufdatiert: 2020-08-06

Autor(en): -

Seltene kutane Tuberkuloseform mit „pilzartigen“ Hautläsionen.

  • Sehr seltene Hauttuberkulose
  • V.a. bei älteren Menschen

Sowohl durch exogene als auch endogene Inokulation.

  • Lokalisation
    • Unterarme und Handrücken
  • Papillomatöse, fistelnde, perforierende Wucherungen, durch welche sich ein trübseröses oder eitriges Sekret entleeren kann
  • Reiseanamnese
  • Klinik
  • Tuberkulin-Test ist negativ
  • Quantiferon-Test
  • Mikroskopisch ist ein Erreger-Nachweis jedoch möglich
  • Biopsie (sowohl dermatopathologische als auch mikrobiologische Untersuchung)
  • Thorax-Röntgen oder CT- Thorax
  • Sonographie des Abdomens und der Nieren
  • Am Morgen (nüchtern bis zu 4h) an 3 an einander folgenden Tagen, muss Sputum gesammelt werden
  • Am Morgen an 3 an einander folgenden Tagen Urin abgeben (Flüssigkeitsrestriktion am Vorabend!)
  • Bronchoalveolare Lavage (BAL)

Unterarme und Handrücken.

Tuberkuloide Granulome mit entzündlichem Infiltrat.

Therapieschema:

  • Die Initialphase sollte 8 Wochen/2 Monate lang andauern. In dieser Zeit wird die Mehrheit der Bakterien abgetötet. In der darauffolgenden (über Monate hinweg dauernden) Therapiephase wird versucht, die verbleibenden Bakterien zu eliminieren. Die antituberkulöse Therapie sollte für zumindest 2 Monate nach Hauterscheinungsfreiheit fortgesetzt werden
  • Die Therapie sollte individuell zwischen 12-24, jedoch mindestens 6 Monate andauern!

     

Induktionsphase (2 Monate):

  • Rifampicin p.o. 10 mg/kg KG/ d
  • Isoniazid p.o. 5 mg/kg KG. (mit Vit B 6)
  • Pyrazinamid p.o. 35 mg/ KG/ d ggf. Kombination mit Allopurinol!
  • Ethambutol p.o. 15 mg/kg KG/ d
  • Eine deutliche Besserung ist in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle nach 1 ½ Monaten zu sehen

 

Konsolidierungsphase:

  • Rifampicin p.o. 10 mg/kg KG/ d
  • Isoniazid p.o. 5 mg/kg KG. (mit Vit B 6)
  • Ethambutol p.o. 15 mg/kg KG/ d (kann sofern eine Isoniazid-Resistenz ausgeschlossen wurde auch weggelassen warden)
  • HIV Pat.: Therapie muss ≥ 7 Monate erfolgen. Ethambutol sollte, bei einer zusätzlichen Therapie mit NNRTI, gegen Streptomycin p.o. 15-20 mg/kg KG/ d (ab > 60 J. max 750 mg) ersetzt werden.
  • Feuchte, antiseptische Umschläge
  • Ggf. chirurgische Abtragung
  1. Handog, E. (2016). Cutaneous manifestations of tuberculosis. Uptodate.com. Retrieved 24 May 2016, from http://www.uptodate.com/contents/cutaneous-manifestations-of-tuberculosis?source=search_result&search=tuberkulosis+skin&selectedTitle=1~16
  2. Haas, W. (2016). RKI - RKI-Ratgeber für Ärzte - Tuberkulose. Rki.de. Retrieved 24 May 2016, from https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Tuberkulose.html#doc2374486bodyText3