Akute febrile neutrophile Dermatose (Sweet Syndrom)

Letztmals aufdatiert: 2019-03-15

Autor(en): -

Sweet 1964

Sweet-Syndrom 

Scute febrile neutrophilic dermatosis 

Sweet syndrome

Neutrophile Dermatose, welche oft mit Fieber und reduziertem Allgemeinzustand einher geht.

Unbekannt. Wahrscheinlich:

  • Infekte
  • Medikamente
  • Neoplasien

als Ursache möglich.

 

 

Scharf begrenzte, erythematöse, sukkulente!!! Knoten und Plaques.

Häufig erscheinen die Patienten im reduzierten Allgemeinzustand und haben seit mehreren Tagen Fieber.

Anamnese

Klinik

Ggf. Temperaturmessung

Ggf. Biopsie

  • Streckseiten
  • Oberer Rumpf
  • Nacken
  • Akral (Handrücken)

Selbstlimitierend. Ohne Therapie kommt es zu einer Abheilung nach mehreren Wochen.

Topische Therapie

  • Elocom Creme 1x tgl.
  • Dermovate Creme 1x tgl.

Systemische Therapie

  • Predniosolon p.o. 1-1,5 mg pro kg KG.
    • Blutzucker-Spiegel sollte ggf. kontrolliert werden
  • Acetylsalicylsäure p.o. 100 mg 1x tgl.
  • Colchicum p.o. 1,5 mg tgl.
  • Dapson p.o 50-200 mg tgl.
  • Ciclosporin p.o. 3,5-5,0 mg pro kg KG tgl.
  1. Richter L, Rappersberger K. Cutaneous involvement in chronic inflammatory bowel disease : Crohn's disease and ulcerative colitis]. Hautarzt. 2016 Dec;67(12):940-947.
  2. Ehrchen J. Neurophilic urticarial dermatosis. Hautarzt. 2016 May;67(5):403-13.
  3. Navarini AA, Satoh TK, French LE. Neutrophilic dermatoses and autoinflammatory diseases with skin involvement--innate immune disorders. Semin Immunopathol. 2016 Jan;38(1):45-56.