Buruli-Ulkus

Letztmals aufdatiert: 2020-08-13

Autor(en): -

  • Cook 1897
  • Kleinschmidt 1935
  • McCallum 1948

Buruli-Geschwür.

  • Atypische Mykobakteriose durch Mycobacterium ulcerans
  • Infektion mit dem atypischen Mykobakterium, Mycobacterium ulcerans, einem obligat pathogenen Erreger
  • 3. häufigste Mykobakteriose bei Immunkompetenten
  • Vor allem in den Tropen und subtropischen Gebieten vorkommend
  • Erreger: Mycobacterium ulcerans
  • Inokulationszeit: 2-14 Wochen
  • Der Infektionsweg ist nicht geklärt. Evtl. über kontaminierten Boden, Pflanzen, evtl. Insekten oder von Mensch zu Mensch.
  • Es zeigen sich s.c., schmerzlose, leicht schuppende, zentral ablassende, teils ödematöse Knoten an Beinen oder Rumpf, welche sich im Verlauf zu einem größenprogredienten Ulkus (bis zu 15% der KOF) umbilden
  • In seltenen Fällen besteht eine Beteiligung der Faszien, Muskeln und Knochen
  • Klinik
  • Bakt.-Abstrich

Granulome mit Langerhans-Riesenzellen, Akanthose, Hyperkeratose.

Das Auftreten von ausgebreiteten Nekrosen und einer Aussaat von Mykobakterien auf den Knochen sind möglich. Spontanremission mit Narbenbildung ist möglich.

  • Sofern die Erkrankung früh erkannt wird ist eine weiträumige Exzision indiziert
  • Die systemische Therapie ist bisher wenig erfolgsversprechend
Therapie nach Lebwohl Evidenzlevel
Rifampin p.o. 10 mg/kg KG und Streptomycin i.m. 15 mg/kg KG tgl. für-412 Wochen B
Operative Entfernung allein B
Operative Entfernung und Rifampin p.o. 10 mg/kg KG tgl. und Ciprofloxacin p.o. 250-500 mg 2x tgl. für 3-6 Monate B
Rifampicin p.o. 10 mg/ kg KG/d und Clarithromycin p.o. 12-15 mg/kg KG für 2-6 Monate und chirurgische Massnahmen B
Rifampin p.o. 10 mg/kg KG/d und Moxifloxacin p.o. 400 mg 1x tgl. für 3-6 Monate. C
Ciprofloxacin p.o. 500 mg 2x tgl. und Clarithromycin p.o. 500 mg 2x tgl. für 3-6 Monate und chirurgische Entfernung. C
Rifampicin 10 mg/kg KG 1x tgl. und Moxifloxacin p.o. 400 mg 2x tgl. für 3-6 Monate und chirurgische Entfernung. C
Hyperthermie (40°C) C
  1. Meyers, W.M. and F. Portaels, Mycobacterium ulcerans Infection (Buruli Ulcer), in Tropical Infectious Diseases. 2006, Elsevier BV. p. 428-435.
  2. Phillips, R., et al., Sensitivity of PCR Targeting the IS2404 Insertion Sequence of Mycobacterium ulcerans in an Assay Using Punch Biopsy Specimens for Diagnosis of Buruli Ulcer. Journal of Clinical Microbiology, 2005. 43(8): p. 3650-3656.