Candidaparonychie

Letztmals aufdatiert: 2020-06-22

Autor(en): -

Paronychie bzw. Onychomykose durch Candida spp. ausgelöst (meist C. albicans).

  • Frauen : Männer 3:1
  • Insbesondere an Zeige- oder Mittelfinger
  • Prädispositionsfaktoren
    • ↑ Feuchtbelastung
    • Kontakt zu Kohlenhydraten
    • Hyperhidrose
    • Akrozyanose
    • Diabetes mellitus
  • Durch Verletzungen (z.B. der Cuticula) kann es zur Infektion mit Candida albicans kommen. Die Erreger gelangen in den proximalen Nagelwall und infilitrieren das gesamte Paronychium
  • Vorgebuckelter, druck-dolenter, rötlich-entzündeter Nagelwall.
  • Erythematöse, oft druck-dolente Schwellung des Paronychiums. Es kann durch damit assoziierte Enthaftung des Eponychiums mit der Nagelplatte zum Eindringen von Bakterien und weiteren Mykosen kommen. Die Nagelplatte kann Querrillen entwickeln, bei bakt. Besiedelung (P. aeruginosa) kanne s zu einer grünlichen Verfärbung kommen.
  • Klinisch ist eine Unterscheidung zur Tinea unguium (durch Dermatophyten ausgelöst) nicht möglich.
  • Anamnese bzgl. Prädispositionsfaktoren
  • Klinik
  • Bakt. und myko.-Abstrich aus Pus, Schuppen oder Nagelmaterial
  • Behandlung der Prädispositionsfaktoren
  • Kein Schneiden des Nagelhäutchens
  • Häufige Desinfektion in Seifenwasser oder Jod-Povidon-Lsg.
  • Nagelplatte aufrauen (mit Nagelfeilen)/anfräsen
  • Alternativ:
    • Entfernung der kranken Nagelplatte (→ ↓Pilzvolumen, ↑Wirkstoffpenetration)
    • Chirurgisch (durch Podiologien) oder chemisch (40% Harnstoff-Paste NRF 5.11-650)

 

Topische Therapie

  • Anschliessend Verwendung eines antimykotischen Nagellack
  • Ciclopirox-Nagellack  2x/Woche für 6–12 Mon.
  • Amorolfin- Nagellack 2x/Woche für 6–12 Mon.

 

  • Am besten Anwendung unter einem Gummifingerling
    • Clotrimazol- Crème 1-2x tgl.
    • Ciclopirox-Creme 1-2x tgl.
    • Amorolfin-Creme (0,25%) 1-2x tgl.

 

Systhemtherapie

  • Itraconazol p.o. 400 mg 1x wöchentlich, danach sollte eine Therapiepause von 3 Wochen erfolgen. Wdh. des Zyklus 2x (insgesamt 3 Zyklen) oder 400 mg 1x tgl. für 1 Woche, dann 1x wöchentlich (Schema nach Tietz). Anwendung immer bis zur Abheilung.
  • Alternativ: Fluconazol p.o. 150 mg 1x wöchentlich oder 150 mg 1x tgl. für 7 Tage, dann 1x wöchentlich (Schema nach Tietz). Anwendung immer bis zur Abheilung.
  1. Gupta AK, De Doncker P, Haneke E. Itraconazole pulse therapy for the treatment of Candida onychomycosis. J Eur Acad Dermatol Venereol 2001;15:112-5.
  2. Singal A, Khanna D. Onychomycosis: Diagnosis and management. Indian J Dermatol Venereol Leprol 2011;77:659-72.
  3. Piraccini BM, Gianni C. Update on the management of onychomycosis. G Ital Dermatol Venereol 2013;148:633-8.
  4. Bahunuthula RK, Thappa DM, Kumari R, Singh R, Munisamy M, Parija SC. Evaluation of role of Candida in patients with chronic paronychia. Indian J Dermatol Venereol Leprol 2015;81:485-90.
  5. El-Komy MH, Samir N. 1064 Nd:YAG laser for the treatment of chronic paronychia: a pilot study. Lasers Med Sci 2015;30:1623-6.
  6. Gianni C. Treatment and prevention of paronychia using a new combination of topicals: report of 30 cases. G Ital Dermatol Venereol 2015;150:357-62.