Hordeolum

Letztmals aufdatiert: 2020-07-23

Autor(en): -

Gerstenkorn, Zilienabszess.

Meist durch Staphylococcus aureus ausgelöste eitrige Follikulitis und Perifollikulitis der Augenwimpern (Zilien).

Oft bei ekzematösen Liderkrankungen (atopischem Ekzem, seborrhoischem Ekzem), da es hierbei zu einem juckreizbedingter Schmierinfektion (Autoinokulation) kommt. 

  • Meist einseitiges (jedoch auch beidseitig möglich) schmerzhaftes entzündlich-gerötetes Knötchen im Bereich der Ober- oder Unterlidkante. Im Verlauf Umwandlung in eine Pustel bzw. einen Abszess, welcher sich spontan entleeren kann. Patienten beschreiben ein Fremdkörpergefühl
  • Sofern mehrere Hordeola auftreten (gleichzeitig oder hintereinander) spricht man von einer Furunkulose (Hordeolose)
  • Klinik
  • Diagnosebestätigung sollte durch einen Augenarzt erfolgen

Abszedierende, follikulär gebundene Entzündung.

  • Spontane Abheilung
  • Selten chronischer Verlauf
  • Warten bis der Abszess „gereift“ ist
  • Reife Abszesse sollten durch den Augenarzt gespalten werden

 

Topische Therapie

  • Falls möglich nach nach Erreger- und Resistenzbestimmung
  • Topische Antibiotika-Therapie durch den Augenarzt

 

Systemische Therapie

  • In wenigen Fällen kann eine systemische Therapie sinnvoll sein
  1. McAlinden C, Gonzalez-Andrades M, Kiadaresi E. Hordeolum: Acute abscess within an eyelid sebaceous gland. Cleve Clin J Med 2016;83:332-4.
  2. Lindsley K, Nichols JJ, Dickersin K. Interventions for acute internal hordeolum. Cochrane Database Syst Rev 2013;4:CD007742.
  3. Deibel JP, Cowling K. Ocular inflammation and infection. Emerg Med Clin North Am 2013;31:387-97.