Kandidose der Mundschleimhaut

Letztmals aufdatiert: 2021-10-15

Autor(en): -

Stomatitis candidamycetica, Mundsoor, orale Candidiasis.

Candida-Befall der Mundschleimhaut. 

  • Gehäuftes Auftreten bei Säuglingen, Therapie mit inhalativen Glukokortikoiden, Immunsuppression.
  • Verwendung einer Zahnprothese.
  • Weiße, abstreifbare Plaques. In manchen Fällen beschreiben Patienten ein Brennen der Zunge. Im Bereich der Zahnprothesen kann es zu einem brennenden Erythem kommen.
  • Assoziation: oft mit Windeldermatitis assoziiert.
  • Klinik.
  • Erregernachweis mittels myko.-Abstrich (nativ und Kultur).
  • Stuhlkultur auf Hefepilze.

Rezidive sind möglich.

  1. Odds FC. Candida infections: an overview. Crit Rev Microbiol 1987;15:1-5.
  2. Williams D, Lewis M. Pathogenesis and treatment of oral candidosis. J Oral Microbiol 2011;3.
  3. Scully C, el-Kabir M, Samaranayake LP. Candida and oral candidosis: a review. Crit Rev Oral Biol Med 1994;5:125-57.