Katzenpocken

Letztmals aufdatiert: 2020-08-04

Autor(en): -

Durch Katzen übertragene, seltene Pockenerkrankung des Menschen.

Eine Übertragung erfolgt über Nagetiere und Rinder, aber vor allem über Katzen. Hautläsionen dienen als Eintrittspforte.

  • Meist nur eine Primärläsion, welche anfangs als gerötete Makula imponiert
  • Im Verlauf Bildung von Pusteln und Knoten, ev. einer Ulzeration
  • Ansonsten zeigt sich ein reduzierter AZ, Fieber und eine Lymphadenopathie
  • Klinik
  • Elektronenmikroskopie (Negativkontrastierung)
  • Serologie
  • Erregernachweis

In fast 50% der Fälle sind die Hände bzw. Finger betroffen, ansonsten Gesicht und Hals.

Eine narbige Abheilung erfolgt in 6-8 Wochen.

  • Topisch antiseptisch
  • Zugelassene systemische Medikamente existieren nicht. Cidovir zeigte in Studien Wirksamkeit, der Einsatz ist jedoch aufgrund der potentiell letalen Nebenwirkungen zu diskutieren
  1. Feuerstein B, Jurgens M, Schnetz E, Fartasch M, Simon M, Jr. [Cowpox and catpox infection. 2 Clinical case reports]. Hautarzt 2000;51:852-6.
  2. Mahnel H. [Catpox in Germany]. Tierarztl Prax 1991;19:419-22.
  3. Vestey JP, Yirrell DL, Aldridge RD. Cowpox/catpox infection. Br J Dermatol 1991;124:74-8.
  4. Steinborn A, Essbauer S, Marsch W. [Human cowpox/catpox infection. A potentially unrecognized disease]. Dtsch Med Wochenschr 2003;128:607-10.
  5. Vestey JP, Yirrell DL, Norval M. What is human catpox/cowpox infection? Int J Dermatol 1991;30:696-8.
  6. Yirrell DL, Vestey JP, Norval M, Aldridge RD. Human catpox/cowpox infection. Vet Rec 1990;127:24.