Rickettsiosen

Letztmals aufdatiert: 2020-08-19

Autor(en): -

  • Erkrankungen, welche durch Rickettsien-Infektionen ausgelöst werden
  • Rickettsien sind pleomorphe, bakterienähnliche Kokken
  • Eine Übertragung erfolgt durch Zecken, Milben, Läuse und Flöhe. Auch im Tierkot finden sich die Erreger
  • Inkubationszeit: 1-2 Wochen
  • Initial kann es zu einer Primärläsion (Eschar) und einer begleitender Lymphadenitis kommen
  • Lokoregionäre Lymphknotenadenopathie
  • Febrile Temperaturen
  • Makulopapulöses Exanthem
  • Myalgien und Arthralgien
  • Thrombosen und auch Petechien
  • Anamnese
  • Klinik
  • Läusebefall
  • BB (Leukopenie, Eosinophilie), Leber- und Nierenwerte, Elektrolyte
  • Serologie  (dauert 2 Wochen- Therapie schon ex juvantibus beginnen)
  • Ab der 2. Krankheitswoche Weil-Felix-Reaktion (Agglutinationstest)
  • Ab der 3. Krankheitswoche Komplementbindungsreaktion
  • Ab der 3. Krankheitswoche indirekter Immunfluoreszenztest
  • Gastrointestinale Blutungen
  • Nephritis
  • Enzephalitis
  • Gangrän
  • Myokarditis
  • Hämorrhagien
  • Ggf. intensivmedizinische Betreuung
  • Topische Therapie
    • Lindan Gel 0,3%. Anwendung nicht zu empfehlen, aufgrund neurotoxikologischer Nebenwirkungen. In der Schweiz und EU ist Lindan nicht mehr am Markt.
    • Permethrin 1% (nach 1 und 2 Wochen erneut anwenden)
    • Permethrin 5%
    • Malathion Shampoo (nach 1 und 2 Wochen erneut anwenden)
    • Dimeticon Spray, Einwirkzeit: 15 Min., ggf. Wiederholung nach 7 Tagen
    • Lausweg® Schaumlösung, Einwirkzeit: 15 Min. , Wiederholung nach 7 und 14 Tagen.
    • Rausch Laus stop® Creme, Einwirkzeit: 20 Min., Wiederholung nach 7 und 14 Tagen.
  • Systemische Therapie
    • Doxycyclin p.o. 100 mg 2x tgl. für 8-10 Tage.
    • Alternativ: Ciprofloxacin p.o 500 mg 2x tgl..
    • Bei ausgeprägten Fällen ggf. i.v. Glukokortikoide 100 mg/d für 2-3 Tage.
  • Kleider und Bettwäsche sollten im Rahmen der Sanierung mit mindestens 60°C gewaschen werden. Alternativ können diese auch in luftdichte Plastiksäcke für 3 Tage gelegt werden
  • 2x wöchentlich sollte eine Kontrolle aller Familienmitglieder mit dem Läusekamm erfolgen
  • Ein Schneiden der Haare ist nicht zielführend, da bereits 5 mm lange Haare ausreichen um Nissen Halt zu geben