Certolizumab

Cimzia® Certolizumab pegol CMZ (UCB-Pharma AG)

Monoklonales, PEGylisiertes Anti-TNFα Fab-Fragment ohne Fc-Domäne (=nicht/minimal plazentagängig bzw. über Muttermilch übertragbar)
Mittelschwere bis schwere Plaque-Psoriasis, ab dem 18. Lebensjahr zugelassen, 1. Wahl bei Frauen von 18–45 Jahren. Zulassung in der Schwangerschaft und Stillzeit
Ja (Infliximab: bei Versagen einer vorangegangenen TNF-Inhibitor-Therapie)
Mittelschwere bis schwere Plaque-Psoriasis mit frustranem Ansprechen auf konventionelle systemische Therapie und/oder PUVA oder bei denen eine Kontraindikation oder Unverträglichkeit gegenüber solchen Therapien besteht
Fertigspritze und AutoClicks (pen)
Grosses Blutbild, Leberenzyme, Kreatinin, CRP, HBV/HBC, HIV, Tuberkulose inkl. Rx Thorax, U-Status, SS-Test
Blutbild, Leberenzyme und CRP
Nach 1 und 3 Monaten, dann alle 3–6 Monate
s.c.
400 mg (à 2 x 200 mg) in Woche 0, 2 und 4, dann 200 mg alle 2 Wo. Bei fehlendem Ansprechen ggf. 400 mg alle 2 Wo
Therapieabbruch bei ausbleibender Besserung innert 28 Wo

Woche 16: 76.7% (bei 200 mg/2 Wo, pooled CIMPASI-1 & CIMPASI-2) und 82.0% (bei 400 mg/2 Wo);

Woche 48: 70.7% (200 mg) bzw. 83.6% (bei 400 mg)

Woche 16: 45.9% (200 mg) und 52.2% (400 mg),

Woche 48: 50% (200 mg) und 61.6% (400 mg)

Lebendimpfungen vermeiden (Empfehlung European Guidelines: mind. 4 Wo nach Lebendimpfung keine Injektion bis mind. 21 Wo nach letzter Dosis)
14'551 CHF (16'976)
Keine Daten bzgl. erneutem Ansprechen nach Unterbruch , Unterbrechung bei Infekt individuell abwägen. Bei elektiver OP präop. Unterbrechung für 35 Halbwertszeiten v.a. bei Diabetes (t1/2 = 14 Tage beachten)
PASI, BSA und DLQI nach 12 und 16 Wo
Antikörperbildung gegen Certolizumab in 8.3% (400 mg/2 Wo) bzw. 19.2% (200 mg/2 Wo) Antikörper-Positivität assoziiert mit erniedrigter Plasmakonzentration und bei einigen Patienten mit reduzierter Wirksamkeit. Fälle von Lupus-artigem Syndrom beschrieben ( ➝ Therapie absetzen)

Absolute KI: Aktive Tb, schwere Infektionen (z.B. Sepsis, Abszess, opportunistische Infektionen), mässige bis schwere Herzinsuffizienz (NYHA Klasse III/IV)

 

Relative KI: Latente Tb, nebendiagnostisch Lupus erythematodes und Multiple Sklerose, PUVA >200 Behandlungen, maligne Tumore und lymphoprolif. Erkrankungen

Bakterielle und virale Infektionen (am häufigsten der oberen Atemwege, Nasopharyngitis), Kopfschmerzen, Paradoxe Psoriasis
Reaktivierung bei chron. HBV-Infektion möglich (ggf. letal); Absetzen bei Entwickeln einer Hep. B
Daten ungenügend
Daten ungenügend
Kombination mit Anakinra und Abatacept nicht empfohlen (aufgrund Zunahme Infektionsrisiko ohne Effektsteigerung in Studien mit anderen TNF-α-AK; keine spezifische Datenlage für Cimzia®)
Tb-Prophylaxe mit Isoniazid, Rifampicin oder Isoniazid + Rifampicin mind. 1 Monat vor Therapiebeginn
Daten ungenügend