IVIG (I.V. Immunglobuline)

Privigen®, Intratect®, Octagam® IVIG
CSL Behring AG, Biotest AG, Octapharma AG
Humanes Plasmaprotein mit einem Mindestanteil von 98 % Immunglobulin IgG

Off-Label bei:

– SJS (Stevens-Johnson-Syndrom)

– TEN (Toxisch Epidermale Nekrolyse)

– Systemischer Lupus erythematodes

– Pemphigus vulgaris

– Pemphigus foliaceus

– Bullöses Pemphigoid

– Pemphigoid gestationis

– Vernarbendes Pemphigoid

– Epidermolysis bullosa acquisita (EBA)

– Lineare IgA Dermatose

– Dermatomyositis

– Skleromyxödem

– Kawasaki-Syndrom

Nein
Keine dermatologische Erkrankung in der Spezialitätenliste
Infusionslösung
Blutbild-Diff, Leber- und Nierenwerte, Ausschluss HBV, HCV
Blutbild, CRP, Transaminasen, Kreatinin, β-HCG
Zu beachten unter Infusion: Vitalparameter vor der Infusion, alle 15 Minuten in der ersten Stunde und alle 30 Minuten in den folgenden Stunden
i.v.
2,0 g/kgKG/Tag über 2–5 Tage verteilt. SJS/TEN: IVIG 1g/kgKG/Tag an 3 Tagen
Tage bis Wochen

SJS/TEN für 3 Tage. Dermatomyositis: initiale Behandlungsdauer 6 Monate, Therapiezyklen: alle 4 Wochen, wenn kein Behandlungserfolg nach 6 Zyklen, Therapieabbruch.

 

Autoimmunbullöse Dermatosen: durchschnittliche Behandlungsdauer: 3–6 Monate, Therapiezyklen: alle 4 Wochen bei gutem Verlauf: 6 Wochen, wenn kein Behandlungserfolg nach 6 Zyklen, Therapieabbruch.

 

Kawasaki-Syndrom: wie autoimmunbullöse Dermatosen. Skleromyxödem: wie autoimmunbullöse Dermatosen

10g/100 mL 784 CHF lt. compendium.ch
Nicht empfohlen während Behandlungszyklus
Wenn keine Wirkung nach typischerweise 20 Wo: STOPP
Keine bekannt

Absolute Kontraindikationen: Schwangerschaft, Stillzeit, aktive Infektionen

(Sepsis, Tuberkulose, schwere opportunistische Infektionen)

Infektionen der oberen Atemwege, Tinea Infektion, Übelkeit, Diarrhö, erhöhte Leberenzyme, oropharyngeale Schmerzen
Keine Daten
Keine Daten
Keine Daten
IVIG kann die Wirkung von Lebendimpfstoffen für einen Zeitraum von 6 Wo bis 3 Monaten beeinflussen
Aktive Tb ist eine Kontraindikation
Kein erhöhtes Risiko