Kalium Iodatum

Nierenwerte, TSH, T3/T4, bei Verdacht: Schilddrüsen-Ak, VDRL/TPPA, Quantiferontest
p.o.
300 – 600 mg 3 – 4×/d
Variabel
Alle 2 Monate: TSH
Jodunverträglichkeit, Dermatitis herpetiformis Duhring, Struma mit kardialen Symptomen, Schwangerschaftskategorie D, Aortitis luetica
Iodmangelstruma, Hyperthyreose, Niereninsuffizienz, Kardiopathien, Tuberkulose, NN-Insuffizienz, akute Bronchitis, Cystische Fibrose, Lues
Bei Langzeitverwendung: Hypothyreose, Dermatitis, Akne. Achtung bei kaliumerhöhenden Medikamenten (Kalium-sparenden Diuretika, ACE-Inhibitoren, KCL Substitution)
Nicht begrenzt