Mepolizumab

Nucala®
GlaxoSmithKline AG
Humanisierter monoklonaler IgG1κ-Antikörper der IL-5 inhibiert
Zulassung zur Behandlung von eosinophilem Asthma und eosinophiler Granulomatose mit Polyangiitis (EGPA)
Nein
Eosinophiles Asthma: Zusatztherapeutikum: mind. 2. Exazerbationen in 12 Mo unter Standardtherapie, Notwendigkeit zur Behandlung mit systemischen Kortikosteroiden. Eosinophilenzahl im Blut von ≥0.15 G/L; EGPA: rezidivierende oder therapieresistente, vorgängige Stabilisierung der Krankheit mit systemischen Kortikosteroiden
Fertigspritze/Fertigpen
Keine Vorabklärung notwendig ausser Blutbild (optional Leberwerte/Hepatitisserologien)
Keine notwendig, nur klinisch
Alle 3 Monate klinisch
s.c
Schweres eosinophiles Asthma: ab 12 Jahren 100 mg alle 4 Wo; EGPA: 300 mg alle 4 Wo
Therapieabbruch nach 16 Wo, wenn kein Therapieerfolg ersichtlich (Definition Therapieerfolg:IGA Reduktion um ≥ 2 Punkte oder ≥50% Verbesserung des EASI-Score (EASI 50) oder ≥50% Verbesserung des SCORAD-Score (SCORAD 50) gegenüber dem Ausgangswert)
Daten ungenügend
16'914 CHF (16'917)
Daten ungenügend
Woche 32: 84% Senkung der Eosinophilen im Blut
ca. 6% entwickeln AK
Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile. Bisher keine Daten bzgl. SS, Stillzeit, Fertilität
Oberbauchschmerzen, Reaktionen an der Injektionsstelle, Kopfschmerzen, Infektion der unteren Atemwege, HWI, Pharyngitis
Daten ungenügend
Daten ungenügend
Daten ungenügend
Lebendimpfstoffe sollten nicht während der Behandlung verabreicht werden
Daten ungenügend; mit Infektiologie besprechen
Daten ungenügend