Xyzal

Differentialblutbild, Retikulozyten, Leberwerte, Nierenwerte, Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase- Aktivität, Met-Hb, SS-Test empfohlen
5 mg 1x tgl.; 3d 1x25 mg/d, 3d 2x25 mg/d, 3d 3x25 mg/d, 3d 2x50 mg/d, evtl. bis 150 mg/d, Komb. mit Vit. E, ca 600 – 900 E/d -> weniger MetHb-Bildung
Wochen bis Tage, abhängig von der Erkrankung
G6PDH-De zienz -> Hämolyse
Sulfonallergie, kardiale Insufzienz, pulmonale Insufzienz, Anämie, Hb < 11 g/dL (relative KI), Hb < 9 g/dL (absolute KI), Schwangerschaft/Stillzeit
Noxen, Erbrechen -> Dosisreduktion, Anstrengungsdyspnoe -> Dosisreduktion, Anämie, Methämoglobinämie > 15 % -> Dosisreduktion, evtl. Abbruch, Agranulozytose -> Dosisreduktion, evtl. Abbruch, Eosinophilie, toxische Hepatitis, Dapson-Hypersensitivitätssyndrom -> Dosisreduktion, evtl. Abbruch
Nicht begrenzt
p.o.