Interdigitale Kandidose

Letztmals aufdatiert: 2020-07-30

Autor(en): -

Erosio interdigitalis candidomycetica, Erosio interdigitalis blastomycetica.

Infektion der Finger-/ Zehenzwischenräume mit Candida spp. (meist C.albicans)

  • Einteilung:
    • Trockene Form
    • Mazerative Form
  • Erreger:
    • C. albicans
    • C. parapsilosis
    • Candida guilliermondii
  • Candida spp. können sich (vor allem bei erhöhter Feuchtigkeitsbelastung) zwischen den Zehen/Fingern einnisten. Vor allem zwischen dem 3.-4. Finger und der 2.-4. Zehe
  • Prädispositionsfaktoren:
    • Hyperhidrose
    • okklusives Schuhwerk
    • schlechte Fußhygiene
    • ↑ Feuchtarbeit
    • Adipositas
    • Diabetes mellitus

Mazerationen, Rhagaden, weißliche Aufquellung des Str. corneum.

  • Klinik
  • Myko.-Untersuchung der Hautschuppen
  • Erysipel
  • Gramnegativen Fußinfekt
  • Meidung von okklusivem Schuhwerk
  • Konsequentes Trockenhalten der Zehenzwischenräume zur Vermeidung von Mazerationen
  • Regelmässige Fusspflege
  • Vermeidung von Rhagaden durch Rückfettung mit einer harnstoffhaltigen Fusscreme
  • Therapie des Interdigitalraums. Mitbehandlung der Hände bzw. Füsse
  • Einschränkung der Prädispositionsfaktoren
  • Trockenhalten der Hände und Füsse
  • Nach Möglichkeit sollten zusätzlich Leinenläppchen in die Zehenzwischenräume gelegt werden
  • Strümpfe sollten täglich gewechselt und mit mindestens 60°C gewaschen werden
  • Das Schuhwerk sollte maximal 8 Std. am Stück getragen, dann desinfiziert und mindestens 24 Std. gelüftet werden
  • In öffentlichen Duschen/Bädern sollten Sandalen, Flip Flops oder Badeschuhe getragen werden

Topische Therapie

  • Clotrimazol-Crèmepaste
  • Ciclopirox-Lsg.
  • Miconazol-Tinktur
  • Anm.: Cremepasten und Lsg. sind austrockenend. Eine Tinea pedis bzw. T. manum sollte mittels Creme behandelt werden
  • Die Lokaltherapie sollte mindestens zwei Wochen über das Verschwinden der Hautveränderungen hinaus erfolgen
  1. Surdu L, Stelescu MD, Manaila E, et al. The Improvement of the Resistance to Candida albicans and Trichophyton interdigitale of Some Woven Fabrics Based on Cotton. Bioinorg Chem Appl 2014;2014:763269.
  2. Luo DQ, Yang W, Wu LC, Liu JH, Chen WN. Interdigital ulcer: an unusual presentation of Candida infection. Mycoses 2011;54:e780-4.
  3. Chanussot C, Arenas R. [Interdigital and foot fungal infection in patients with onychomycosis]. Rev Iberoam Micol 2007;24:118-21.
  4. Satchell AC, Saurajen A, Bell C, Barnetson RS. Treatment of interdigital tinea pedis with 25% and 50% tea tree oil solution: a randomized, placebo-controlled, blinded study. Australas J Dermatol 2002;43:175-8.
  5. Al Hasan M, Fitzgerald SM, Saoudian M, Krishnaswamy G. Dermatology for the practicing allergist: Tinea pedis and its complications. Clin Mol Allergy 2004;2:5.