Melkerknoten

Letztmals aufdatiert: 2020-11-19

Autor(en): -

Jenner, 1798

Paravakzineknoten, Melkerpocken.

Durch Parapockenviren ausgelöste selten vorkommende Zoonose niedriger Infektiösität.

  • Inkubationszeit: 5-7 Tage
  • Beim Kontakt mit Kuheutern auftretend
  • Meist sind nur die Hände betroffen

Halbkugelige, erbsengroße, pralle, gelblichbraune Knoten mit blauschwärzlicher Kuppe. Locoregionale Lymphadenopathie.

  • Anamnese
  • Klinik
  • Dermatopathologie
  • Elektronenmikroskopie (Negativkontrastierung)
  • Kultur

Gefäßreiches, epidermales Granulationsgewebe mit ballonierten Zellen, multilokuläre Bläschen,

  • Lokal austrocknend und antiseptisch, z.B.:

 

  • Iod-Povidon Lösung
    • Anw.: 2-3 Min einwirken lassen.
    • KI: Hyperthyreose, M. Duhring, im Rahmen einer Radioiodtherapie
      Lt. Fachinformation stellen auch Schwangerschaft und Stillzeit Kontraindikationen dar. Unserer Einschätzung nach ist auch hier ein Einsatz gut gerechtfertigt.

 

  • Ruhigstellung der Finger
  1. Adriano AR, Quiroz CD, Acosta ML, Jeunon T, Bonini F. Milker's nodule--Case report. An Bras Dermatol 2015;90:407-10.
  2. Batalla A, Alvarez-Arguelles ME, Gonzalez-Martinez MB, Curto JR. [Milker's nodule complicated with erythema multiforme]. Med Clin (Barc) 2013;141:e5.
  3. Henriques AM, Fagulha T, Duarte M, et al. Avian Poxvirus Infection in a Flamingo (Phoenicopterus Ruber) of the Lisbon Zoo. J Zoo Wildl Med 2016;47:161-74.
  4. Osadebe LU, Manthiram K, McCollum AM, et al. Novel poxvirus infection in 2 patients from the United States. Clin Infect Dis 2015;60:195-202.
  5. Novel poxvirus discovered in sea otters. J Am Vet Med Assoc 2014;245:265.
  6. Werchniak AE, Herfort OP, Farrell TJ, Connolly KS, Baughman RD. Milker's nodule in a healthy young woman. Journal of the American Academy of Dermatology 2003;49:910-1.