Superfizielles Basalzellkarzinom

Letztmals aufdatiert: 2020-08-20

Autor(en): -

Rumpfhautbasalzellkarzinom, Rumpfhautbasaliom, Rumpfhautepitheliom, oberflächlich multizentrisches Basalzellkarzinom, oberflächliches Basalzellkarzinom, pagetoides Basalzellkarzinom, bowenoides Basalzellkarzinom; psoriasiformes Basalzellkarzinom; ekzematoides Basalzellkarzinom, erythematoides Basalzellkarzinom, Arning Karzinoide.

Meist am Rumpf lokalisiertes, oberflächliches BCC. Oft wird das superfizielle BCC nicht erkannt oder fehldiagnostiziert.

Scharf, jedoch unregelmäßig begrenzte, rötlich-braune, dezent schuppende bzw. verkrustete, leicht erhabene Plaques mit glänzendem, perlartigem Randsaum. Superfizielle Basaliome ulzerieren tendenziell nicht. Pigmentierungen sind möglich. Patienten beschreiben nicht selten einen lokalisierten Pruritus. Das superfizielle BCC zeichnet sich durch ein langsames und vor allem horizontales Wachstum aus.

  • Anamnese (Risikofaktoren?)
  • Klinik
  • Biopsie

Meist Stamm, sonst auch an den Extremitäten.

Multizentrische, basaloiden, epithelialen Tumorzellen, welche von der Epidermis in den Papillarkörper hineinwachsen. Meist sind Palisadenstellung und Spaltbildungen nachzuweisen.

  • S. Basalzellkarzinom
  • Aufgrund des horizontalen Wachstums sind nicht operative Therapien bei diesem Tumor sehr gut vertretbar
  1. Clark CM, Furniss M, Mackay-Wiggan JM. Basal cell carcinoma: an evidence-based treatment update. Am J Clin Dermatol 2014;15:197-216.
  2. Kwasniak LA, Garcia-Zuazaga J. Basal cell carcinoma: evidence-based medicine and review of treatment modalities. Int J Dermatol 2011;50:645-58.
  3. Hauschild, A. (2016). Langfassung der Leitlinie "Basalzellkarzinom der Haut". Awmf.org. Retrieved 30 May 2016, from http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/032-021.html