Chronische mukokutane Kandidose

Letztmals aufdatiert: 2021-10-15

Autor(en): -

Candidose, chronisch-mukokutane, CMC.

Gruppe von hartnäckigen Erkrankungen, die durch eine Candida-Infektion der Haut und Schleimhaut gekennzeichnet ist. 

Beginn oft schon bei Kindern.

  • Bei chronischer mukokutaner Kandidose können unterschiedliche ursächliche Faktoren beteiligt sein
  • Zumeist tritt die Infektion bei Störungen der Immunabwehr auf (Thymusaplasie, Agammaglobulinämie, maligne Lymphome, Morbus Hodgkin, maligne Tumoren, Immunsuppressiva, Hypoparathyreoidismus, Hypoadrenokortizismus und Eisenmangel)
  • Aufgrund vermehrten familiären Auftretens ist eine genetische Assoziation anzunehmen
  • Gleichzeitiges Auftreten mehrerer Candidosen (Candidose der Mundschleimhaut inkl. Larynx und Ösophagus, Perlèche, vulvovaginale Candidose, intertriginöse Candidose, Paronychia candidamycetica- s. jeweilige Grunderkrankung) gleichzeitig.
  • Weiter kann es zur Augenerkrankungen (Blepharitis und Konjunktivitis), Urethritis, Hämaturie, Urethrastrikturen, Zystitis, Diarrhoe, multiplen endokrinologischen Störungen, chronischer Rhinitis, chron. rez. Pneumonien, Lungenfibrose und spontanen Pneumothorax kommen.
  • Die granulomatöse Entzündungsreaktion ist oft sehr ausgeprägt.
  • Familienanamnese
  • Klinik
  • Myko.-Abstriche (nativ und Kultur)
  • Ggf. Biopsie

Chron.-rez. Verlauf.

  • Sofern eine schlechte Mundhygiene ursächlich ist, ist dies ein wichtiger Behandlungsansatz
  • Behandlung einer Grunderkrankung (Desinfektion der Zahnprothesen)

 

Topische Therapie

  • Miconazol-haltiges Mundgel 3-5x tgl. nach dem Essen (auch für Säuglinge)
  • Amphotericin B Lutschtabeletten p.o. 4x tgl. nach dem Essen und vor dem Schlafengehen
  • Nystatin Suspension p.o. 1ml 4x tgl. für mind. 14 Tage

 

Systemische Therapie

  • Bei schweren Fällen und Befall oder Beteiligung des Ösophagus (Soorösophagitis)
  • Fluconazol p.o. 200 mg 1x tgl. für mindestens 10 Tage
  • Therapiekontrolle mit Rachenspülwasser
  • Bei Therapieresistenz:
    • Amphotericin B i.v. 0,3 mg/kg KG/Tag mind. 5 Tage
  • Bei chron. Rezidiven:
    • Fluconazol p.o. 100 mg 3x/Woche
  • Prophylaxe bei Immunsupprimierten:
    • Fluconazol initial 200 mg p.o., dann 100 mg/Tag über 5-10 Tage. Bei Nichtansprechen Verdoppelung der Dosis
  1. Kirkpatrick CH. Chronic mucocutaneous candidiasis. The Pediatric Infectious Disease Journal 2001;20:197-206.
  2. Puel A, Döffinger R, Natividad A, et al. Autoantibodies against IL-17A, IL-17F, and IL-22 in patients with chronic mucocutaneous candidiasis and autoimmune polyendocrine syndrome type I. The Journal of Experimental Medicine 2010;207:291-7.