Chronische photosensitive Dermatitis

Letztmals aufdatiert: 2019-03-15

Autor(en): -

Frain-Bell et al. 1974

Chronische, UV-induzierte Dermatitis, ausschliesslich bei älteren Männern. Subtyp der chronisch aktinischen Dermatitis.

Ausschliessliche ältere Männer.

Ältere Männer, welche meist multiple positive Befunde im Patch (Epikutan)- bzw. Photopatchtest hatten. Es kommt bei diesen zu einem chronischem Ekzem.

Anamnese

Klinik

Ggf. Biopsie

Ggf. Photoprovokationstestung

Ggf. Photopatch-Testung

  • Calcineurin-Inhibitoren
    • Tacrolimus
      • Protopic®-Salbe 0.1%  2x täglich 2 Wochen
    • Pimecrolimus
      • Elidel®-Creme 1% 2x tgl. für 2 Wochen
  • Systemische Glukokortikoide
    • Prednisolon (Spiricort®) p.o. 0.5-1.0 mg/kg/d, in ausschleichender Anwendungsfrequenz
  • Azathioprin (Imurek®) p.o. 1x tgl.
    • Initial: 1-3 mg/kg KG
    • Verlauf: Reduktion um ca. 0,5 mg/kg KG auf die niedrigste noch wirksame Dosierung.
    • CAVE: Bei gleichzeitiger Gabe von Allopurinol ist eine Reduktion der Azathioprin-Dosis auf ein ¼ indiziert.
    • Zuvor Ausschluss eines Thiopurinmethyltransferase-Mangels.
  • Ciclosporin (Sandimmun®) p.o. 3-5 mg/ kg KG tgl.
    • Unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen
  • PUVA
  1. Paek SY, Lim HW. Chronic actinic dermatitis. Dermatol Clin. 2014 Jul;32(3):355-61
  2. Vandermaesen J, Roelandts R, Degreef H. Light on the persistent light reaction-photosensitivity dermatitis-actinic reticuloid syndrome. J Am Acad Dermatol. 1986 Oct;15(4 Pt 1):685-92.