Pulikulose

Letztmals aufdatiert: 2021-10-07

Autor(en): Anzengruber, Navarini

Pulicosis, Flohstiche.

Infektion mit dem Menschenfloh (Pulex irritans).

Der Erreger der Pulikulose ist der Menschenflo (Pulex irritans), welche sich in wenig belichteten Räumen (Kino) oder Raumarealen (hinter der Fußbodenleiste) aufhält. Sofern er mit dem Menschen in Kontakt kommt, sticht er mehrmals tgl. und scheidet ein hyperämisierendes Sekret aus, welches gerinnungshemmende Substanzen enthält. Dadurch wird das Blutsaugen erleichtert.

Meist linear angeordnete unregelmäßige Stichreaktionen (breakfast, lunch and dinner sign), welche als erythematöse Quaddeln mit zentralem punktförmigen, hämorragischen Einstich (Purpura pulicosa). Den Einstichkanal kann man vor allem mit Glasspateldruck gut erkennen.

  • Anamnese
  • Klinik
  • Lichtmikroskopie

Repellents

Allgemeine Massnahmen

Entwesung durch Kammerjäger

Behanldung der Haustiere und deren Lagerstätten

Repellenzien

 

Topische Therapie

  • Lotio alba
  • 5% Polidocanol in cold cream mehrmals tgl.
  • Carbamid cum 2% Menthol (sic!) ad libitum mehrmals tgl. Achtung Kühlstärke!
  • Mometasonfuorat (Crème, Lösung, Salbe)
  • Clobetasol (Schaum, Hautspray, Emulsion, Shampoo, Crème, Salbe)

 

Systemische Therapie

  • Levocetirizin p.o. 5 mg 1x tgl.
  • Desloratadin p.o. 5 mg 1x tgl.
  • Fexofenadin p.o. 180 mg 1x tgl.

 

Bei Pruritus-induzierten Schlafschwierigkeiten:

  • Hydroxyzin 25 mg 1x tgl.
  1. Cediel N, Villamil LC, Romero J, Renteria L, De Meneghi D. Setting priorities for surveillance, prevention, and control of zoonoses in Bogota, Colombia. Rev Panam Salud Publica 2013;33:316-24.
  2. Siemens HW. [Pediculosis and pulicosis in art]. Hautarzt 1954;5:416-20.
  3. Hartmann AA. [Pulicosis caused by Ctenocephalides canis]. Hautarzt 1982;33:616-7.
  4. Tietz A, Courvoisier S. [General practice case. Pulicosis (early reaction to flea bite)]. Praxis (Bern 1994) 1997;86:1038-40.
  5. Manrique C, Häusermann P, 12.12.2013, Dermatologie USB Standards (internes Dokument)