Chronische aktinische Dermatitis

Letztmals aufdatiert: 2021-06-27

Autor(en): Anzengruber

Hawk & Magnus 1979

CAD, persistierende Lichtreaktion, persistent light reaction, photosensitives Ekzem, aktinisches Retikuloid, chronische photosensitive Dermatitis, chronisch persistierende Photosensitivität, photosensitives Ekzem.

Durch chronische UV-Exposition ausgelöste Dermatitis.

  • Sehr selten.
  • Männer > Frauen.
  • Meist im mittleren bis höheren Alter auftretend.

Subtypen:

  • Persistierende Lichtreaktion
  • Aktinisches Retikuloid
  • Chronisch photosensitive Dermatitis,
  • Photosensitives Ekzem
  • Photoaggravierte atopische Dermatitis

Bei persistierendem Stimulus entwickelt sich aus der photoallergischen Dermatitis, Kontaktdermatitis, atopischen Ekzem oder Mycosis fungoides eine chronisch persistierende Photosensitivität, welche zur chronisch aktinischen Dermatitis. Von diesem Punkt an, kann alleine die elektromagnetische Strahlung (für die photoallergische Dermatitis ist vor allem UV-A bedeutsam, im weiteren Verlauf für die chronische aktinische Dermatitis dann UV-B) für das Fortschreiten der Erkrankung ausreichen.

Erythematöse, lichenifizierte, dezent schuppende Areale im Bereich UV-exponierter Areale. Sekundäre Streuphänomene können vorkommen.

  • Anamnese
  • Klinik
  • Ggf. Biopsie
  • Photoprovokationstestung

Hyper(para)keratose, Akanthose, Spongiose.

UV-Schutz

  • Calcineurin-Inhibitoren
    • Tacrolimus
      • Protopic®-Salbe 0.1%  2x täglich 2 Wochen
    • Pimecrolimus
      • Elidel®-Creme 1% 2x tgl. für 2 Wochen
  • Systemische Glukokortikoide
    • Prednisolon (Spiricort®) p.o. 0.5-1.0 mg/kg/d, in ausschleichender Anwendungsfrequenz
  • Azathioprin (Imurek®) p.o. 1x tgl.
    • Initial: 1-3 mg/kg KG
    • Verlauf: Reduktion um ca. 0,5 mg/kg KG auf die niedrigste noch wirksame Dosierung.
    • CAVE: Bei gleichzeitiger Gabe von Allopurinol ist eine Reduktion der Azathioprin-Dosis auf ein ¼ indiziert.
    • Zuvor Ausschluss eines Thiopurinmethyltransferase-Mangels.
  • Ciclosporin (Sandimmun®) p.o. 3-5 mg/ kg KG tgl.
    • Unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen
  • PUVA
  1. Chronic actinic dermatitis. Paek SY, Lim HW. Dermatol Clin. 2014 Jul;32(3):355-61, viii-ix. doi: 10.1016/j.det.2014.03.007.
  2. Diagnosis and pharmacological treatment of chronic actinic dermatitis in the elderly: an update. Forsyth EL, Millard TP. Drugs Aging. 2010 Jun 1;27(6):451-6.
  3. Evaluation of patients with photodermatoses. Choi D, Kannan S, Lim HW. Dermatol Clin. 2014 Jul;32(3):267-75, vii. doi: 10.1016/j.det.2014.03.006.