Alopezie durch Entzündung an der Kopfhaut

Letztmals aufdatiert: 2019-03-15

Autor(en): -

Entzündliche Krankheiten der Kopfhaut können zu einem reversiblen Haarausfall führen. Hier sollte unbedingt die Grunderkrankung behandelt werden, worauf sich das Haarkleid normalerweise vollständig erholen wird. 

Eine Alopezie kann durch eine Entzündung des Haarbodens verursacht werden. Mögliche auslösende Krankheiten sind:

  • Psoriasis vulgaris
  • atopisches Ekzem
  • seborrhoische Dermatitis 
  • Psorioasis capillitii 

Zeichen der jeweiligen Grunderkrankung sind diagnostizierbar. 

Anamnese

Klinik

Bei gewissen Patienten kann zum Ausschluss weiterer DDs eine Hautbiopsie sinnvoll sein.

Je nach vermuteter Grunderkrankung sollten die dafür vorgesehenen diagnostischen Mittel eingesetzt werden. 

Je nach Grunderkrankung. 

Entzündliche Hauterkrankungen sollten erfragt werden. 

Nachwachsen der Behaarung, sobald die zugrunde liegende Krankheit behandelt ist. Bei chronischer Psoriasis capillitii sind jedoch vernarbende Alopezien beschrieben worden. 

Behandlung der Grundkrankheit 

  1. Piérard-Franchimont C, Piérard GE., Rev Med Liege. 2014 Dec;69(12):686-91.,[Your patient complains about hair loss. Contribution of a skin biopsy in noncicatricial alopecias].