Akut kutaner Lupus erythematodes (ACLE)

Letztmals aufdatiert: 2021-06-27

Autor(en): Anzengruber

ACLE.

Initiale Form des kutanen Lupus erythematodes.

Typische Erstmanifestation im Alter von 20-50 Jahren.

UV-Exposition.

  • Klassisches Schmetterlingserythem, kann etwas schuppen. 
  • Nach Abheilung finden sich keine Narben, hingegen Pigment-Alterationen kann es geben. 
  • S. kutaner Lupus erythematodes.
  • Anm.: Beim ACLE ist die serologische Abklärung meist unspezifisch. es können SS-A/B und dsDNA Antikörper positiv sein. 

UV-exponierte Stellen, v.a. Gesicht (Wangen, eminenzbasiert sieht man Aussparungen der Nasolabialfalten, allerdings nicht immer). Kann auch Rumpf und Extremitäten betreffen. 

S. kutaner Lupus erythematodes.

  • S. kutaner Lupus erythematodes.

Häufige Fehler vermeiden:

  • Anamnese sollte immer die Lichtempfindlichkeit umfassen.
  • Medikamenten-Anamnese um einen „drug-induced“ Lupus erythematodes auszuschliessen.
  • Familien- und Eigenanamnese nach Autoimmunerkrankungen.
  • Keine Überbewertung der ARA-Kriterien! Die ARA-Kriterien sind nur bedingt für den Ausschluss eines systemischen Lupus erythematodes geeignet.
  • Vermeiden einer rein oberflächlichen Biopsie.
  • Eine Therapie sollte nicht geändert werden, bis die präventiven Massnahmen zur Vermeidung möglicher Triggerfaktoren ausgeschöpft sind und Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor täglich appliziert wird!
  1. Walling HW, Sontheimer RD. Cutaneous lupus erythematosus: issues in diagnosis and treatment. Am J Clin Dermatol 2009;10:365-81.
  2. Okon LG, Werth VP. Cutaneous lupus erythematosus: diagnosis and treatment. Best Pract Res Clin Rheumatol 2013;27:391-404.
  3. Kuhn, A. (2016). S1-Leitlinie: Kutaner Lupus Erythematodes. Awmf.org. Retrieved 30 May 2016, from http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/013-060.html