Cheilitis simplex

Letztmals aufdatiert: 2020-08-12

Autor(en): Navarini

Cheilitis ist eine Entzündung der Lippen. Sie kann akut oder chronisch auftreten. Primär ist das Lippenrot betroffen (Vermilion und dessen Rand), sekundär kann auch die  umgebende haarfollikeltragende Haut sowie die Mukosa involviert sein.

Häufig

Kommt vor bei

  • chronisch irritativen Kontaktdermatitiden (1/3 Patienten)
  • allergischen Kontaktdermatitiden (1/4)
  • atopischer Diathese (1/5)
  • idiopathisch (1/10)
  • assoziiert mit anderen Dermatosen (1/10) 
  • Erythem
  • Trockene, lamellöse Schuppung
  • Rhagaden
  • Ödem
  • Juckreiz / Brennen

Anamnese: Atopische Diathese, Kontakt-Irritantien oder -Allergene, Lippenlecken, Nahrungsmittel, Kosmetika, Umweltirritantien (Kälte, Trockenheit, ...).  

Typisches klinisches Bild

Ausschluss aktinische Cheilitis und exfoliative Cheilitis (idiopathisch) 

Lippen, teils umgebende Haut. 

Nach Vermeidung von identifizierten Kontaktstoffen ist die Prognose gut. 

  • Rückfettung, z.B. mit Pasta cerata 
  • Topische Steroide II-IV (kurzzeitig) 1x tgl.
  • Calcineurin-Inhibitoren (Tacrolimus, Pimecrolimus) 2x tgl. 
  1. Treatments of actinic cheilitis: A systematic review of the literature. Lai M, Pampena R, Cornacchia L, Pellacani G, Peris K, Longo C.J Am Acad Dermatol. 2019 

  2. Treatment of actinic cheilitis: a systematic review. Salgueiro AP, de Jesus LH, de Souza IF, Rados PV, Visioli F.Clin Oral Investig. 2019 May;23(5):2041-2053. 

  3. Patch Testing for Cheilitis: A 10-Year Series. Cheng HS, Konya J, Lobel E, Fernandez-Penas P.Dermatitis. 2019 Nov/Dec;30(6):347-351.